Hitzeschutz

  • vermindert Blendung
  • hochwirksam gegen Wärmestrahlung
  • einfach zum nachträglichen Einbau

Starke Sonneneinstrahlung durch Glasflächen erzeugt einen Hitzestau; in Büro,- und Privaträumen wird es dadurch oft unerträglich heiß. Dieser Umstand tritt nicht nur im Sommer, sondern sogar noch stärker im Frühjahr und Herbst auf, weil die Sonne in dieser Zeit tiefer steht und der Einstrahlungswinkel ungünstig und der damit verbundene Wärmeeintrag stärker ist. Sonnenschutzfolien reduzieren diesen Wärmeeintrag sehr effizient und schaffen so ein angenehmes Raumklima. Die häufig beobachtete Leistungsminderung der  Mitarbeiter durch Hitze  und Blendung fällt weniger stark aus. Durch die Einsparung eines erheblichen Energieanteils durch unsere Sonnenschutzfolien werden die Kosten für Klimaanlagen stark gesenkt. Somit ist eine Amortisation der Kosten innerhalb von zwei Jahren möglich. In den letzten Jahren ist es unserem Folienhersteller gelungen, eine Wärmeschutzfolie auf den Markt zu bringen, welche 4 Vorteile in sich vereint und speziell für Wintergärten eingesetzt wird.

• Effiziente Wärmereduktion im Sommer bis zu 60%

• Reduktion des Kälteeintrages im Winter bis zu 25% (je nach Verglasungssystem)

• Reduktion der schädlichen UV-Strahlung um 99%, das Ausbleichen des Mobilars wie Vorhänge, Teppiche, Sofas wird stark verzögert

• Durch die geringe Tönung nur leicht wahrnehmbar

Einmal montiert sind die Folien leicht zu reinigen und benötigen keine spezielle Wartung oder Pflege. Je nach verwendetem Metall und Tönung der Folie kann man eine Verminderung der Wärmeeinstrahlung bis zu 80% erreichen. Bei Beschichtung ganzer Glasfassaden wird das Objekt durch die edle, gleichmäßige Struktur der Folien optisch aufgewertet.